Plus Corona-Risikogebiete

Quarantäne? - Widerstand in der Liga bei Länderspielreisen

Nach den Bundesligaspielen am Wochenende steht der nächste Länderspiel-Block auf dem Programm. In Zeiten von stark steigenden Corona-Zahlen wollen immer mehr Clubs ihre Nationalspieler nicht mehr auf Reisen schicken. Die Quarantäne-Regelungen sind unterschiedlich.

05.11.2020 UPDATE: 05.11.2020 13:43 Uhr 2 Minuten, 15 Sekunden
Werder-Geschäftsführer
Frank Baumann lässt die Bremer Spieler wegen der Corona-Krise nicht zu den Länderspielen reisen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Berlin (dpa) - Lange Reisen nach Südamerika, Afrika oder auch in europäische Risikogebiete mitten in der Corona-Pandemie?

Die Clubs der Fußball-Bundesliga stellen sich angesichts stark steigender Infektionszahlen bei den anstehenden Länderspielen zunehmend quer und verweigern ihren Profis Trips zu den Nationalmannschaften. Werder Bremen hat bereits angekündigt, dass seine Nationalspieler

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?