Plus Champions League

Manchester zerstört Traum von Paris - Auch Porto weiter

Die Basis für den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der Champions League seit 2016 schien für Paris Saint-Germain im Hinspiel gelegt. Doch in der Nachspielzeit ereilte das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel das Aus.

06.03.2019 UPDATE: 06.03.2019 23:03 Uhr 1 Minute, 38 Sekunden
Überraschung gelungen
Romelu Lukaku brachte Manchester United mit seinen zwei Toren im Auswärtsspiel in Paris auf die Siegerstraße. Foto: Thibault Camus/AP

Berlin (dpa) – Manchester United hat für einen erneuten Favoritensturz gesorgt und den Traum von Paris Saint-Germain und Trainer Thomas Tuchel vom erstmaligen Gewinn in der Champions League platzen lassen.

Die favorisierten Hauptstädter verloren mit 1:3 (1:2) gegen Manchester United und verpassten erneut den Einzug in das Viertelfinale der europäischen Königsklasse.

Vor

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?