Plus Bundesliga-Probleme

Stichtag 30. Juni - Das Vertragsdilemma in der Corona-Krise

FIFA-Präsident Gianni Infantino setzt auf "Solidarität und Kompromissbereitschaft". Doch ganz so einfach ist das Dilemma um Fußball-Verträge in der Corona-Krise wohl nicht zu lösen. Auch nach der Empfehlung des Weltverbands sind reichlich Fragen ungeklärt.

08.04.2020 UPDATE: 08.04.2020 13:33 Uhr 1 Minute, 56 Sekunden
Bundesliga
Die Bundesliga steht vor reichlich Problemen rund um den 30. Juni, dem Tag des bislang vereinbarten Endes der Spielzeit. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Zürich (dpa) - Mit neuen Richtlinien für den Transfermarkt will die FIFA für Klarheit in der Corona-Krise sorgen. Doch auch nach der Empfehlung, die Verträge von Spielern weltweit an den wirklichen Abschluss der aktuell unterbrochenen Saison anzupassen, sind noch viele Fragen offen.

Der Bundesliga stellen sich weiter reichlich Probleme rund um den 30. Juni - den Tag des bislang

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?