Plus

Bund lädt Länder zu Gespräch über Tiertransporte

Berlin (dpa) - Angesichts von Vorstößen für einen Stopp umstrittener Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten lädt das Bundesagrarministerium die Länder zu einem Gespräch. Den Druck, unter dem die Länder jetzt stünden, hätten sie mit ihrem überstürzten Handeln selbst verursacht, sagte Ressortchefin Julia Klöckner auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Besser wäre gewesen, erst eine rechtliche Klärung herbeizuführen und dann entsprechend behördlich zu agieren und nicht umgekehrt, sagte Klöckner. Zu dem Termin will das Bundesministerium noch vor der nächsten Agrarministerkonferenz Mitte April einladen.

06.03.2019 UPDATE: 06.03.2019 15:08 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Angesichts von Vorstößen für einen Stopp umstrittener Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten lädt das Bundesagrarministerium die Länder zu einem Gespräch. Den Druck, unter dem die Länder jetzt stünden, hätten sie mit ihrem überstürzten Handeln selbst verursacht, sagte Ressortchefin Julia Klöckner auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Besser wäre gewesen, erst eine rechtliche

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?