Plus

Behörden: Russisches Passagierflugzeug womöglich abgestürzt

Moskau (dpa) - Ein russisches Passagierflugzeug mit mehr als 70 Menschen an Bord ist im Gebiet Moskau nach vorläufigen Erkenntnissen der Behörden abgestürzt. Die Maschine der Fluggesellschaft Saratow Airlines vom Typ An-148 sei nach dem Start vom Flughafen Domodedowo vom Radar verschwunden, teilte der Zivilschutz der Agentur Tass zufolge mit. Ein Team sei zum mutmaßlichen Absturzort südöstlich von Moskau unterwegs. An Bord der Maschine seien 65 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder. Das Flugzeug war demnach unterwegs in die Stadt Orsk nahe der Grenze zu Kasachstan.

11.02.2018 UPDATE: 11.02.2018 13:53 Uhr 18 Sekunden

Moskau (dpa) - Ein russisches Passagierflugzeug mit mehr als 70 Menschen an Bord ist im Gebiet Moskau nach vorläufigen Erkenntnissen der Behörden abgestürzt. Die Maschine der Fluggesellschaft Saratow Airlines vom Typ An-148 sei nach dem Start vom Flughafen Domodedowo vom Radar verschwunden, teilte der Zivilschutz der Agentur Tass zufolge mit. Ein Team sei zum mutmaßlichen Absturzort südöstlich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?