Plus

Beatles-Gitarre bei Auktion vorerst nicht verkauft

London (dpa) - George Harrison pries das Instrument einst als "großartig" - dennoch wurde die "Futurama"-Gitarre des Beatles-Gitarristen in London vorerst nicht verkauft. Bei einer Versteigerung des Auktionshauses Bonhams konnte das gute Stück den geforderten Mindestpreis von umgerechnet rund 225 000 Euro nicht erreichen. Das höchste Gebot lag bei 190 000 Pfund. Auf dem Instrument spielte Harrison unter anderem bei den Hamburger Auftritten der "Pilzköpfe" Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre.

12.06.2019 UPDATE: 12.06.2019 17:08 Uhr 16 Sekunden

London (dpa) - George Harrison pries das Instrument einst als "großartig" - dennoch wurde die "Futurama"-Gitarre des Beatles-Gitarristen in London vorerst nicht verkauft. Bei einer Versteigerung des Auktionshauses Bonhams konnte das gute Stück den geforderten Mindestpreis von umgerechnet rund 225 000 Euro nicht erreichen. Das höchste Gebot lag bei 190 000 Pfund. Auf dem Instrument spielte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?