Plus

Angriff in London: Trump spricht Johnson Anteilnahme aus

Washington (dpa) - Nach dem Terroranschlag mit zwei Todesopfern in London hat US-Präsident Donald Trump dem britischen Premierminister Boris Johnson seine Anteilnahme ausgedrückt. Trump und Johnson hätten miteinander gesprochen, hieß es vom Weißen Haus. Trump reist am Montag in die britische Hauptstadt, wo er wie Kanzlerin Angela Merkel und andere Staats- und Regierungschefs am Nato-Gipfel am Dienstag und Mittwoch teilnimmt. Johnson hatte den US-Präsidenten am Freitag vor Einmischung in den Wahlkampf gewarnt. In Großbritannien wird am 12. Dezember ein neues Parlament gewählt.

01.12.2019 UPDATE: 01.12.2019 01:58 Uhr 19 Sekunden

Washington (dpa) - Nach dem Terroranschlag mit zwei Todesopfern in London hat US-Präsident Donald Trump dem britischen Premierminister Boris Johnson seine Anteilnahme ausgedrückt. Trump und Johnson hätten miteinander gesprochen, hieß es vom Weißen Haus. Trump reist am Montag in die britische Hauptstadt, wo er wie Kanzlerin Angela Merkel und andere Staats- und Regierungschefs am Nato-Gipfel

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?