Plus Champions League

Gruselkick mit Happy End: BVB in Europa zurück auf Kurs

Eine magische Nacht war es diesmal wahrlich nicht. Und doch überwog in Dortmund nach dem tristen Geduldsspiel gegen St. Petersburg die Zufriedenheit. Denn das 2:0 erspart weitere unliebsame Diskussionen.

29.10.2020 UPDATE: 29.10.2020 05:03 Uhr 1 Minute, 46 Sekunden
Lucien Favre
War trotz des glanzlosen Sieges sehr zufrieden: Dortmunds Trainer Lucien Favre. Foto: Bernd Thissen/dpa

Dortmund (dpa) - Jubilar Lucien Favre schien der Verzweiflung nahe. Mit lauten Anweisungen und fahrigen Gesten versuchte der ansonsten eher stille Schweizer Fußball-Lehrer von der Seitenlinie aus das drohende Unheil abzuwenden.

Erst das späte Happy End beim mühseligen 2:0 (0:0) über Zenit St. Petersburg in seinem 100. Pflichtspiel für Borussia Dortmund vertrieb die Sorgenfalten. Kritik

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?