Infobox: Fake News

08.12.2016 UPDATE: 13.12.2016 06:00 Uhr 34 Sekunden

Fake News

Nur weil etwas im Internet steht, muss es noch lange nicht stimmen. In jüngster Zeit machen sogenannte Fake News, frei erfundene "Nachrichten", die Runde und verbreiten sich in sozialen Netzwerken. Oft stehen dahinter kommerzielle Interessen, die falschen Nachrichten sollten Internetnutzer etwa auf Seiten mit Werbeanzeigen locken. Es geht aber auch um ideologische Motive - etwa beim Thema Flüchtlinge. Außerdem gibt es noch Satirewebseiten, die falsche Nachrichten verbreiten. Diese sind allerdings in der Regel auch deutlich als Satire gekennzeichnet.

Die Initiative Mimikama, die unter www.hoaxsearch.com eine Suchmaschine für Fake News betreibt, rät zu einem gesunden Misstrauen: Überspitzte Darstellung und das Fehlen belastbarer Quellen können Anzeichen für eine falsche Nachricht sein. Wer sich unsicher ist, ob die Nachricht der Wahrheit entspricht, sollte die Quelle anschauen, bevor man etwas in sozialen Netzwerken teilt. Auf der Ursprungsseite lohnt vor allem der Blick ins Impressum - fehlt es, sollte das stutzig machen. dpa