INFORMATIONEN Kühtai

30.01.2015 UPDATE: 31.01.2015 06:00 Uhr 58 Sekunden

Allgemeine Auskünfte erteilt der Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer, Tourismusbüro Kühtai, A-6183 Kühtai 42 , Telefon 0043 5239-5222, www.kuehtai.info.

Anreise: Mit dem Auto von Heidelberg über die A 5 und A 8, Karlsruhe, Stuttgart, bis Ulm, weiter auf der A 7 bis Füssen, über den Fernpass nach Imst, weiter auf der Inntalautobahn bis Ausfahrt Ötztal und weiter nach Kühtai, rund 460 Kilometer.

Übernachten: Das Jagdschloss Kühtai hat 26 Doppelzimmer unterschiedlicher Größe und Ausstattung, 5 Juniorsuiten und 3 Apartments. Während die Fürsten- und Grafen-Zimmer im Jagdschloss zum Teil mit Holz getäfelt und im traditionellen altösterreichischen Stil möbliert sind, haben die im Elisabethflügel liegenden Zimmer und Suiten ein modernes Interieur. Zahlreiche Antiquitäten und Familiengemälde zeugen von der langen, adeligen Geschichte des Hauses, das von Mitte Dezember bis Ende April geöffnet ist. Ein Doppelzimmer mit reichhaltigem Frühstück und exzellentem 5-Gang-Menü am Abend kostet ab 290 Euro pro Nacht. Das Paket "KlangSchnee" (16. bis 19. April 2015) umfasst drei Übernachtungen, 3-Tages-Skipass, 3 Konzertkarten, ein 5-Gang-Menü sowie 2 Galamenüs und ist für 850 Euro pro Person buchbar, Hotel Jagdschloss Kühtai, A-6183 Kühtai, Telefon 0043 5239 5201, www.jagdschloss.at.

Essen und Trinken: Gespeist wird in den historischen Zirbenstuben und im Veranda Restaurant. Die große Sonnenterrasse vor dem Haus ist der ideale Platz zum Abschalten - mit Panoramablick auf Piste und Bergwelt. Fast schon legendär ist der mittägliche Kaiserschmarrn von Küchenchef Kleinbichler. Anspruchsvolle österreichische Küche mit zum Teil mediterranen Einflüssen gibt es am Abend, das Menü ist grandios, die Weine dazu von sehr guter Qualität, die Desserts vom Patissier ein Gedicht.