Plus 23. Spieltag

Kruse will mehr: Remis spaltet Union und 1899

Union hätte gern besser gespielt gegen Hoffenheim, sackt den Punkt aber gern ein. Die Ansprüche bei den Eisernen sind gestiegen, auch wenn von neuen Zielen weiter keiner sprechen möchte.

01.03.2021 UPDATE: 01.03.2021 05:28 Uhr 1 Minute, 31 Sekunden
Kampf um den Ball
Hoffenheims Verteidiger Pavel Kaderabek (l-r), Union Berlins Stürmer Marcus Ingvartsen, Hoffenheims Stürmer Ihlas Bebou und Union Berlins Verteidiger Marvin Friedrich kämpfen um den Ball. Foto: Tobias Schwarz/AFP-POOL/dpa

Berlin (dpa) - Platz sieben nach 23 Runden, mit 34 Punkten satte fünf Zähler mehr als zum gleichen Zeitpunkt in der Aufstiegssaison: Der 1. FC Union liegt weit über Plan.

Der prominenteste Profi des Berliner Fußball-Erstligisten aber bleibt kritisch und will mehr - persönlich und als Team. "Was das Spiel angeht, muss man sagen, dass wir heute schon glücklich einen Punkt mitgenommen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?