Pezzaiuoli sieht Vollands Entwicklung als "Bestätigung"

1899 Hoffenheims Trainer Marco Pezzaiuoli freut sich über Kevin Vollands Entwicklung bei 1860 München  

05.03.2011 UPDATE: 05.03.2011 05:51 Uhr 39 Sekunden
Pezzaiouli: "Freue mich auf die Herausforderung"

1899 Hoffenheims Trainer Marco Pezzaiuoli freut sich über Kevin Vollands Entwicklung bei 1860 München

Von Ernst Tanners Assistent erhielt Kevin Volland eine Glückwunsch-SMS nach seinem Tor gegen Union Berlin in der vergangenen Woche. Auch Hoffenheims Trainer Marco Pezzaiuoli beobachtet die Entwicklung des im Winter gekauften und direkt an 1860 München zurückverliehenen Talents, interessiert. "Seine Entwicklung ist die Bestätigung dafür, dass wir uns genau das richtige, deutsche Talent herausgesucht haben", findet Pezzaiuoli und lobt Volland: "Er macht eine gute Saison und bestätigt, dass er vorne den Torinstinkt hat." Einziger Wehrmutstropfen für die TSG: Mindestens bis zum kommenden Winter schießt Volland weiter Tore für 1860. "Er braucht Zeit und Geduld", hat Pezzaiuoli aber keine Eile mit dem 18-Jährigen. Die Erfahrungen in der zweiten Bundesliga sind wichtig für den U19-Nationalspieler. "Er ist noch in einer Entwicklungsphase und wird seine Schwankungen haben", weiß Pezzaiuoli. Um diese Entwicklung genau mit zu verfolgen, wird Volland permanent von der TSG gescoutet, verrät Pezzaiuoli: "In jedem Spiel wird er beobachtet, sodass wir seine Entwicklung weiter verfolgen."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.