"Dietmar, wenn Du schon wach bist, melde Dich!"

Die "Bild-Zeitung" liefert eine neue Version der Geschehnisse bei 1899 Hoffenheim

03.01.2011 UPDATE: 03.01.2011 05:22 Uhr 45 Sekunden
RNZ-EXKLUSIV: Hopp übt harte Kritik

Die "Bild-Zeitung" liefert eine neue Version der Geschehnisse bei 1899 Hoffenheim

Die "Rhein-Neckar-Zeitung" hatte in einem Exklusiv-Gespräch mit Dietmar Hopp erfahren, dass der Hoffenheim-Gönner zusammen mit Präsident Peter Hofmann schon vor Silvester die Trennung von Trainer Ralf Rangnick beschlossen hatte ("Hopp schlägt zurück!"). Der "Bild-Zeitung" erklärte Hopp nun, wie er den Trainer informierte: per Mail am 30. Dezember: "Ich habe ihm mitgeteilt, dass es besser ist, sich zu trennen!", sagte Hopp. Noch am selben Tag um 20.00 Uhr deutscher Zeit soll Rangnick daraufhin eine SMS an den Sport-Mäzen geschrieben haben, so die Bild: "Dietmar, wenn Du schon wach bist, melde Dich!". Ob Hopp das getan hat, ist bisher unklar.  Einen Tag später soll er Rangnick tatsächlich angerufen und ihm mitgeteilt haben, dass "Schluss ist", so die "Bild".

Unklar bleibt, warum auf der Pressekonferenz gestern von allen Beteiligten die Geschehnisse anders dargestellt wurden. Präsident Peter Hofmann sagte nichts davon, dass er zusammen mit Hopp schon im alten Jahr den Rauswurf von Rangnick beschlossen habe. Manager Ernst Tanner zeigte sich sogar "überrascht" von der Trennung. Rangnick selbst erklärte, er sei bis zum Neujahrstag davon ausgegangen, dass er, Trainer in Hoffenheim sei und mit der Mannschaft ins Trainingslager fahren würde.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.