Plus 107. Frankreich-Rundfahrt

Tour-Zeugnis: Lichtblick Kämna - Buchmanns geplatzte Träume

Zwölf deutsche Fahrer hatten sich in Nizza auf die Reise begeben. Immerhin sprang ein Etappensieg durch Lennard Kämna heraus, die Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung von Emanuel Buchmann erfüllten sich nicht.

20.09.2020 UPDATE: 20.09.2020 05:33 Uhr 1 Minute, 33 Sekunden
Lennard Kämna
Machte bei der Tour de France auf sich aufmerksam: Lennard Kämna. Foto: Pool/BELGA/dpa

La Roche-sur-Foron (dpa) - Youngster Lennard Kämna war der große Gewinner unter den zwölf deutschen Startern bei der 107. Tour de France. Sein Etappensieg in Villard-de-Lans weckte Hoffnungen für die Zukunft. Maximilian Schachmann kämpfte sich trotz eines Schlüsselbeinbruchs durch die Rundfahrt.

ARNDT, NIKIAS (28, Sunweb): Der Stratege auf dem Rad agierte im Hintergrund. Durfte sich mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?