TSG Hoffenheim

Torwart Baumann will "vielleicht mit 38, 39" noch spielen

"Aktuell habe ich mir keine Grenze gesetzt", sagt der Keeper, der seit 2014 in Hoffenheim spielt.

23.11.2022 UPDATE: 23.11.2022 12:23 Uhr 39 Sekunden
Oliver Baumann. Foto: dpa

Zuzenhausen. (dpa/lsw)Torwart Oliver Baumann von der TSG 1899 Hoffenheim spielt die neunte Saison beim Fußball-Bundesligisten und denkt überhaupt nicht ans Aufhören. "Aktuell habe ich mir keine Grenze gesetzt. Vielleicht spiele ich auch noch mit 38, 39", sagte der 32 Jahre alte Keeper im am Mittwoch veröffentlichten Interview mit dem Clubmagazin "Spielfeld". "Vielleicht sage ich aber auch, ich setze mich irgendwann mal noch zwei Jahre auf die Bank und bringe den Jungen noch einiges bei und führe sie heran." 

Aber Stand jetzt sei er noch viel zu ehrgeizig, um darüber nachzudenken, nicht mehr zu spielen. "Ich habe meine Ziele, will wieder mit der TSG international spielen und ein Länderspiel bestreiten. Man kann es gut so ausdrücken: Ich bin noch nicht fertig", sagte Baumann, der seit Sommer 2014 in Hoffenheim spielt. 

Auch interessant
Hoffenheim gegen Wolfsburg: Führung, Eigentor, Baku – Frustriert in die WM-Pause
Sinsheim: Gegen einen Fußball ohne Fans

Der Torhüter zieht eine positive Zwischenbilanz bis zur WM-Pause nach einem guten Saisonstart. "Wir haben den richtigen Weg eingeschlagen und viele Sachen in dieser Saison unter André Breitenreiter verbessert, eine fußballerische Entwicklung war immer wieder erkennbar", meinte Baumann: "Es geht in die richtige Richtung."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.