Plus Eishockey

"Es reicht" - Reindl tritt nach mehr als 30 Jahren im DEB ab

Einer der größten Strippenzieher des deutschen Sports verlässt die nationale Eishockey-Bühne. Am Samstag wählt der Deutsche Eishockey-Bund ein neues Präsidium - ohne Franz Reindl.

06.05.2022 UPDATE: 06.05.2022 13:48 Uhr 2 Minuten, 35 Sekunden
Franz Reindl
DEB-Präsident Franz Reindl geht davon aus, dass Russland die WM 2023 entzogen wird.

München (dpa) - Am Samstagabend kennt Franz Reindl nur ein Ziel. Für den dann ehemaligen Präsidenten des Deutschen Eishockey-Bundes geht es nach der Mitgliederversammlung des DEB so schnell wie möglich von München zurück ins heimische Garmisch-Partenkirchen.

"Zur Familie. Dort will ich einen schönen, entspannten Abend verbringen. Endlich", sagte der 67-Jährige der Deutschen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen