Gartenschau Eppingen

Bürgerbusse kommen zur Sternfahrt

Ehrenamtliche treffen sich zum gemeinsamen Austausch.

21.06.2022 UPDATE: 22.06.2022 06:00 Uhr 49 Sekunden
Der Eppinger Bürgerbus. Foto: Armin Guzy

Eppingen. (rnz) Mehr als 30 Bürgerbusse und 250 Ehrenamtliche werden am Sonntag, 26. Juni, in der Fachwerkstadt erwartet. Denn dann veranstaltet der 2014 gegründete Landesverband "proBürgerbus Baden-Württemberg" zum ersten Mal eine "Sternfahrt" und einen "Bürgerbus-Landestag", der anlässlich der Gartenschau in der Fachwerkstadt ausgerichtet wird.

Der Landesverband und die Stadt – unterstützt vom Verkehrsministerium des Landes – laden alle Bürgerbusse und Bürgerrufautos aus dem ganzen Bundesland zu einem zentralen Treffen ein. Die Veranstalter wollen sich damit bei den mehr als 1000 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern bedanken, die sich tagtäglich um die Mobilität im Ländlichen Raum verdient gemacht haben und noch machen.

"Bürgerrufverkehre" und "Bürgerbusse" nehmen zwischenzeitlich in mehr als 80 Projekten eine wichtige Aufgabe der Nahverkehrsversorgung war. Ohne sie müssten vor allem viele in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen auf eine selbstbestimmte Teilhabe am Leben verzichten. Der Dank des Bürgerbusvereins Eppingen richtet sich auch an ihre Fahrgäste 14.999, 15.000 und 15.001, die in diesem Rahmen geehrt werden.

Auch interessant
Gartenschau Eppingen: Dieser Sommer soll die Stadt verändern (Fotogalerie)
Gartenschau Eppingen: Diese Kunst konfrontiert die Besucher
Eppingen: Ekstase mit Max Mutzke bei der Gartenschau

Bis 10 Uhr wird die Bürgerbus-Armada auf dem Marktplatz erwartet. Um 10.30 Uhr steht die Begrüßung der Teilnehmer durch den LV-Präsidenten und Landtagsabgeordneten Sascha Binder sowie Oberbürgermeister Klaus Holaschke auf dem Programm. Bis 12 Uhr besteht die Möglichkeit, die Fahrzeuge in der Innenstadt zu besichtigen, bevor sie dann umgeparkt werden und die Teilnehmer nach einem gemeinsamen Essen die Gartenschau besichtigen.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.