Plus Brand im Dorfkrug Bargen

Die Flammen zerstörten seinen Lebenstraum

Der schlechte Handyempfang verhinderte, dass schnell Verstärkung gerufen werden konnte. Der Dorfkrug-Wirt André Walther und seine Familie stehen nun vor dem Nichts.

11.05.2022 UPDATE: 12.05.2022 06:00 Uhr 3 Minuten, 17 Sekunden
André Walther steht in seinem ehemaligen Wohnzimmer, von dem nur noch Schutt und Asche übrig sind. Das Feuer ist auf dem Balkon ausgebrochen, weil es einen technischen Defekt der Umwälzpumpe des Whirlpools gab. Foto: Anjoulih Pawelka

Von Anjoulih Pawelka

Helmstadt-Bargen. "Das war mein Lebenswerk", sagt André Walther und ist den Tränen nahe. Dieses Lebenswerk besteht nun nur noch aus Ruß, Asche und Zerstörung. Was einst der Dorfkrug mitten in Bargen war, wurde durch ein Feuer zerstört, der Schaden geht in die Hunderttausende. Vor 25 Jahren hat Walther das Gebäude gekauft, als er eigentlich nur auf der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.