Plus Wiesloch

Kündigungswelle bei Sozialstation hat den Bürgermeister "erschrocken"

Zwölf Pflegefachkräfte hängen ihren Job an den Nagel. Die betroffenen Patienten suchen Anschlussverträge.

10.11.2022 UPDATE: 16.11.2022 19:10 Uhr 3 Minuten, 11 Sekunden
Insgesamt 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat die Wieslocher Sozialstation, die sich um die Pflege der Menschen in deren häuslichem Umfeld kümmern. Zwölf davon haben nun gekündigt. Foto: dpa

Wiesloch. (bms) "In dieser Deutlichkeit" habe ihn die Kündigungswelle bei der Sozialstation überrascht und "auch erschrocken", räumt Wieslochs Bürgermeister Ludwig Sauer auf Anfrage der RNZ ein. "Aber wir sind absolut überzeugt, dass die Sozialstation mit ihrer geplanten strukturellen Änderung in eine gute Zukunft steuert."

Wie berichtet, hat die Sozialstation überraschend

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.