Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim

Spenden sammeln in Supermärkten statt Ausflug

Die Schüler der 10b halfen beim Einpacken der Einkäufe, wofür sie eine Spende bekamen.

18.05.2022 UPDATE: 19.05.2022 06:00 Uhr 37 Sekunden
Aktion im Marktkauf. Zu sehen sind (v.l.): Leana Kuzan, Antonia Malcherek, an der Kasse Susanna Arnhold, Lea Blaue und Andriana Bachun. Foto: Dorn

Weinheim. (anzi) Einen Projekttag der besonderen Art hatten die Schüler der Klasse 10b des Werner-Heisenberg-Gymnasiums gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Konrad Fink am vergangenen Dienstag geplant.

Der Krieg gegen die Ukraine und die Aufnahme einer geflüchteten ukrainischen Schülerin in der Klasse veranlasste die 10b, selbst den Menschen in der Ukraine zu helfen. Sie organisierten eigenständig eine Spendenaktion.

Anstelle eines Ausflugs stellten sich die Schüler allein oder zu zweit an die Kassen der drei Weinheimer Supermärkte Edeka Brand, Marktkauf Scheck-in Center und Rewe Center und halfen in zwei Schichten vier Stunden lang beim Einpacken der Einkäufe, wofür sie von vielen Kunden eine Spende bekamen.

Beim Packen und Sammeln kam es zu interessanten Gesprächen. Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Aktion 1585,11 Euro eingenommen.

Das Geld wird nun, nach Rücksprache mit der Familie der geflüchteten Schülerin, an die ukrainische Botschaft überwiesen, damit es bestmöglich für die Menschen in der Ukraine oder für Geflüchtete eingesetzt werden kann.

Auch interessant
Weinheimer Flüchtlingsunterkunft: Keine Trennwände, aber Folien für Duschtüren
Weinheim: Aus Nummern wurden wieder Menschen
Weinheim: Klitschkos Team elektrisiert Rippenweier
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.