Plus "True Warriors" in Hirschberg-Leutershausen

Regisseure des Dokumentarfilms sind im Olympia-Kino zu Gast

"Einschnitt für alle, die den Anschlag erlebten" - Die RNZ sprach mit Niklas Schenck über die Entstehung

03.11.2017 UPDATE: 05.11.2017 06:00 Uhr 4 Minuten, 12 Sekunden

Die Regisseure und Journalisten Ronja von Wurmb-Seibel und ihr Mann Niklas Schenck haben in Kabul gelebt und einen afghanischen Pflegesohn bei sich aufgenommen. Foto: privat

Von Annette Steininger

Hirschberg-Leutershausen. Ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm ist am 14. November im Olympia-Kino zu sehen. "True Warriors", eine Dokumentation über bedrohte Künstler in Kabul, kommt wenige Tage nach dem Bundesstart in Hamburg auch nach Leutershausen. Zu verdanken ist das dem Umstand, dass die Eltern eines der beiden Regisseure, Niklas Schenck, in Hirschberg

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.