Eppelheim

Streit in Gaststätte endete blutig

Ein 34-Jähriger attackierte einen 29-Jährigen mit einer abgebrochener Flasche. Der Bauhof musste die Blutspur entfernen.

27.07.2022 UPDATE: 27.07.2022 17:45 Uhr 1 Minute, 25 Sekunden
Foto: PR-Video

Eppelheim. (lesa) Absperrband an der Tür, Kreidemarkierungen auf der Straße und eine Blutspur auf dem Gehweg: Die Szene, die am frühen Mittwochmorgen vor einer Gaststätte in der Hildastraße zu beobachten war, mutete wie ein Tatortbild aus einer Krimiserie an. Und tatsächlich: In der Nacht zuvor war es hier zu einer Auseinandersetzung mit blutigem Ausgang gekommen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, war ein 34-Jähriger nach einem Streit auf einen 29-Jährigen losgegangen und hatte diesem schwerste Verletzungen zugefügt. Die Polizei fasste den mutmaßlichen Täter noch in der Nacht. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Aber von vorn: Laut den Einsatzkräften hatte der ältere der beiden Männer nach einem Streit dem Jüngeren um kurz vor zwei Uhr von hinten eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Im Anschluss ließ er nicht etwa von seinem Kontrahenten ab, sondern stach mit dem abgebrochenen Flaschenhals auf ihn ein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand flüchtete der 29-Jährige darauf aus dem Lokal.

Der Tatverdächtige folgte ihm aber und "traktierte" sein Opfer weiter. "Erst als anwesende Gäste massiv verbal auf den 34-Jährigen einwirkten, soll dieser von seinem Opfer abgelassen haben und geflüchtet sein", teilte die Polizei mit.

Während der mit schweren großflächigen Schnittwunden an Kopf, Arm und Körper übersäte 29-Jährige umgehend vom herbeigeeilten Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt wurde, nahm die Polizei die Fahndung nach dem 34-Jährigen auf. "Wenige Minuten später konnten die Kollegen ihn in der Nähe der Gaststätte feststellen und widerstandslos festnehmen", sagte Polizeisprecher Dennis Häfner auf RNZ-Nachfrage.

Am Mittwochmittag erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen den 34-Jährigen, bei dem laut Auskunft der Polizei Fluchtgefahr besteht. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Was der Grund für den Streit war, ist laut Polizeisprecher Häfner Gegenstand der Ermittlungen, die noch in der Nacht die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernahm. Auch ob und inwiefern Alkohol eine Rolle bei der eskalierten Auseinandersetzung spielte, ist noch nicht bekannt. Gegen den 34-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Wie es dem 29-jährigen Opfer inzwischen geht, ist derweil nicht bekannt. Lebensgefahr habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Zumindest die Blutflecken in der Hildastraße sind zwischenzeitlich entfernt worden. Nach RNZ-Informationen wurden diese vom Bauhof beseitigt.

Ort des Geschehens

Update: Mittwoch, 27. Juli 2022, 17.45 Uhr

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.