Edingen-Neckarhausen

RNZ ist in Plouguerneau angekommen (plus Video)

Nach zwölf Stunden Fahrt ist die Freude über das Wiedersehen bei der Ankunft groß. Die RNZ ist bei der Festwoche dabei.

03.06.2022 UPDATE: 06.06.2022 06:00 Uhr 44 Sekunden
Nicoline Pilz (li.) und Katharina Schröder in Plouguerneau. Foto: nip

Plouguerneau/Edingen-Neckarhausen. (krs) Langsam kommen die ersten Edingen-Neckarhäuser in der bretonischen Partnerstadt Plouguerneau an. Die RNZ ist nach einer Fahrt von gut zwölf Stunden am Freitagmittag angekommen. Nicoline Pilz und Katharina Schröder werden in den kommenden Tagen aus der Stadt am Atlantik über die Festwoche zum 55. Jubiläum der Städtepartnerschaft berichten.

Schon vor der Eröffnung der Feierlichkeiten schwelgen die ersten der knapp 200 Ankömmlinge aus Edingen-Neckarhausen in Erinnerungen, die Stimmung ist vielversprechend. Erste Anekdoten werden ausgepackt, Roland Kettner etwa ist zum 28. Mal in Plouguerneau und erinnert sich noch lebhaft daran, als er mit einer Gruppe auf Rennrädern innerhalb von neun Tagen in die Partnerstadt geradelt ist.

Hier finden Sie externe Inhalte von Youtube

Nur mit Ihrer Zustimmung wird dieser Inhalt angezeigt. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Je näher man der Stadt kommt, desto klarer wird, die Partnerschaft ist nicht nur eine kommunale Verbindung, die privaten Beziehungen zwischen den Einwohnern sind sehr eng, man freut sich auf ein Wiedersehen. Und das vor allem nach zwei Jahren Pandemie.

Ort des Geschehens
Auch interessant
Edingen-Neckarhausen: Beim partnerschaftlichen Essen gab es Meeresfrüchte aus Plouguerneau
Edingen-Neckarhausen: Wenn Affinität zu Deutschland in der Familie liegt
Edingen-Neckarhausen und Plouguernau: Gemeinsam Handeln

Das Festprogramm startet am heutigen Samstag mit dem Seifenkistenlauf der "nicht identifizierten, rollenden Objekte". Die offizielle Eröffnung der Festwoche folgt am Abend. Danach warten Ausflüge, Festakte, Theater und Konzerte auf die Teilnehmenden, bis es am Mittwochabend, 8. Juni, zumindest für die Busfahrer wieder zurück in die Doppelgemeinde geht.

Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.