Plus

Wo Mensch und Pferd (fast) eins sind

RNZ-Autorin Nadja Müller ist früh morgens über die Höhen des Vorderen Odenwalds geritten - Sie erlebte ein beeindruckendes Schauspiel

02.09.2015 UPDATE: 03.09.2015 06:00 Uhr 2 Minuten, 59 Sekunden

Wenn die Tage von der Sonne verbrannt werden und die Luft so heiß wird, dass allein das Atmen schweißtreibend wird, bleiben nur die frühen Morgenstunden zum Ausreiten. Foto: Müller

Von Nadja Müller

Weinheim-Heiligkreuz. Morgens um Viertel nach fünf steht die Welt noch still. Zumindest auf den Pferdeweiden im Ortsteil Heiligkreuz. Die Sonne steckt noch hinter den Hügeln des Odenwalds im Osten, und das Tal am Waldrand, in dem die Pferde stehen, liegt im Schatten.

Feuchtes, hohes Gras klatscht an die ledernen Stiefeletten des Menschen, der in der Stunde

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.