Plus Waghäusel/Philippsburg

Alte Munitionslager wurden zu Naherholungsgebiet

Bis zur Jahrtausendwende lagerte im Philippsburger Waldgebiet "Molzau" Atommunition. Mittlerweile ist das Areal renaturiert.

04.01.2021 UPDATE: 06.01.2021 06:00 Uhr 3 Minuten, 6 Sekunden
Ein ehemaliger Wachturm, der als Relikt des Ost-West-Wettrüstens an den Kalten Krieg als Mahnmal erinnern soll. Foto: Of

Von Hans-Joachim Of

Waghäusel/Philippsburg/Graben-Neudorf. Noch bis Ende des Jahres 2000 gab es an vielen Stellen rund um Bruchsal in den Kommunen Kirrlach, Philippsburg oder Neudorf riesige, eingezäunte Munitionsdepots. Auch heute sind noch Spuren und Relikte des Kalten Krieges zu erkennen, wobei einige Gebäude auch eine zivile Nutzung erlebten und als Gewerbe- oder

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.