Mannheim

Mini kollidiert mit Straßenbahn

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 21.000 Euro.

14.05.2022 UPDATE: 14.05.2022 10:38 Uhr 27 Sekunden
Foto: PR-Video

Mannheim. (pol/mare) Am Freitagnachmittag ist ein Mini in Mannheim gegen eine Straßenbahn gekracht. Das berichtet die Polizei.

Demnach wendete ein 44-jähriger Mini-Fahrer verkehrswidrig auf den Gleisen der Konrad-Adenauer-Brücke und übersah die von hinten kommende Straßenbahn. Es kam zum Zusammenstoß, wobei zunächst der Verdacht bestand, dass der Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden sei. Aufgrund dessen waren Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Der Mini-Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, konnte kurze Zeit später aber unverletzt entlassen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 21.000 Euro an dem Wagen und der Straßenbahn.

Ort des Geschehens

Die Konrad-Adenauer-Brücke blieb bis zum Ende der Unfallaufnahme für die Dauer von eineinhalb Stunden gesperrt. Der Unfall wurde von der Verkehrspolizei Mannheim aufgenommen.