Mannheim

Mann kracht mit 2,8 Promille gegen Autos

Der Mann war auch noch mit falschen Kennzeichen unterwegs.

12.05.2022 UPDATE: 12.05.2022 11:44 Uhr 35 Sekunden
Messgerät

Symbolfoto: dpa-Archiv

Mannheim. (pol/mare) Ein Autofahrer ist in Mannheim mit 2,8 Promille gegen zwei Autos gekracht und geflüchtet. Am Ende klickten die Handschließen, wie die Polizei mitteilt.

Am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr fuhr ein betrunkener 52-jähriger Nissan-Fahrer im Allensteiner Weg gegen zwei Autos und flüchtete anschließend. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei.

Eine Streife fand den 52-Jährigen wenig später in der Lilienthalstraße und kontrollierte ihn. Sofort bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von 2,8 Promille.

Die Beamten stellten neben dem Alkoholkonsum sowie der Unfallflucht auch noch fest, dass der Mann mit falschen Kennzeichen unterwegs war. Er musste mit zur Dienststelle, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Ort des Geschehens

Den Führerschein, die Kennzeichen sowie die Autoschlüssel stellten die Polizisten sicher. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss, Unfallflucht, Kennzeichenmissbrauch sowie Urkundenfälschung. Er verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.