B535 bei Plankstadt

Lkw mit Obstbäumen löst Höhenkontrolle aus und muss wenden

Der Tunnel in Richtung Mannheim wurde so gesperrt. Es dauerte zwei Stunden, bis der Lastwagen weiterfahren konnte.

23.11.2022 UPDATE: 23.11.2022 12:34 Uhr 45 Sekunden
Foto: PR-Video

Plankstadt. (RNZ/pri/pol) Vermutlich geladene Obstbäume auf einem Lkw mit Anhänger haben am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr die Höhenkontrolle vor dem Tunnel auf der Bundesstraße B535 in Richtung Mannheim ausgelöst. Dadurch wurde vor dem Tunnel die Ampel auf Rot geschaltet und die Zufahrt in Richtung Mannheim für zwei Stunden gesperrt, wie die Polizei mitteilt.

Der Fahrer kam mit seinem Lkw mit Anhänger von der Autobahn A5 und wollte die Obstbäume bei der Gemeinde anliefern. Sie sollen in Plankstadt in den nächsten Tagen eingepflanzt werden.

Aber zunächst war die Fahrt vor dem Tunnel für den Lkw mit französischer Zulassung beendet, da die Höhenkontrolle auslöste. Sie bezeichnet ein elektronisches Überwachungssystem des Tunnels, das zu hohe einfahrende Fahrzeug frühzeitig erkennt und dabei automatisch die Ampel am Tunneleingang für andere Verkehrsteilnehmer auf Rot schalten kann.

Es dauerte zwei Stunden, bis der Lkw mithilfe von Polizei und Mitarbeitern des Rhein-Neckar-Kreises rückwärts rangieren und die B535 an der Anschlussstelle Plankstadt verlassen konnte.

Der Fahrer fuhr nun zum Bauhof, ohne durch den Tunnel zu müssen an. Es wird allerdings noch ein zweiter Lkw mit Obstbäumen von der Gemeinde erwartet. Gegen 10.30 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.