Touristikgemeinschaft Odenwald

Erfolgreiche Urlaubsmesse für den Odenwald

Landrat Brötel und zahlreiche Bürgermeister der Touristikgemeinschaft Odenwald besuchten den Odenwald-Stand auf der Urlaubsmesse CMT.

23.01.2023 UPDATE: 23.01.2023 06:00 Uhr 1 Minute, 28 Sekunden
Am traditionellen Tourismustag besuchten Landrat Dr. Achim Brötel und zahlreiche Bürgermeister und Partner der Touristikgemeinschaft Odenwald den Odenwald-Stand auf der Urlaubsmesse CMT. Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald

Neckar-Odenwald-Kreis/Stuttgart. (pm) Vor Kurzem fand der beliebte Tourismustag des Landes Baden-Württemberg auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart statt. Traditionell besuchen an diesem Tag viele Politiker und Funktionäre die Messe, und es finden Auszeichnungen, Tagungen, Pressekonferenzen und Pressetermine statt.

So besuchten Landrat Dr. Achim Brötel, Vorsitzender der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO), und zahlreiche Bürgermeister aus dem TGO-Gebiet gemeinsam den Odenwald-Messestand. Außerdem informierten sich Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, und Dr. Patrick Rapp, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, am Odenwald-Stand über Angebote und neue Projekte.

Zudem gab es Grund zum Feiern: Die sechs Römerpfade haben bei einer Verleihung des Deutschen Wanderverbandes ihre Urkunde als "Kurzer Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" überreicht bekommen. Die nächste drei Jahre dürfen der Herkulespfad in Buchen, die Minervatour in Elztal, der Venuspfad in Limbach, der Jupiterweg in Mosbach, der Merkurpfad in Osterburken und der Marspfad in Walldürn nun offiziell mit dem Siegel "Qualitätsweg" werben. Bürgermeister und Tourismusvertreter der beteiligten Kommunen nahmen auf der Bühne die Auszeichnung freudig entgegen.

Ebenfalls über eine Urkunde freuen durfte sich der Odenwald-Madonnen-Radweg, der von Tauberbischofsheim nach Speyer führt. Er bekam vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) für drei weitere Jahre die Auszeichnung als "Qualitätsradroute" mit drei Sternen verliehen. Landrat Brötel nahm stellvertretend für alle Anrainer an der Strecke die Urkunde vom ADFC entgegen.

Ein weiterer wichtiger Termin war die Unterzeichnung eines "Letters of Intent" der Touristikgemeinschaften und Landkreise im nördlichen Baden-Württemberg. Sieben Organisationen möchten künftig ihre Zusammenarbeit intensivieren und legten den Grundstein hierfür mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung. Landrat Brötel, der als TGO-Vorsitzender unterschrieb, freute sich bei der Pressekonferenz über diesen Vorstoß, wies aber auch darauf hin, dass es noch viel zu tun gebe, bis die Kooperation und ein möglicher Dachverband die Arbeit aufnehmen könne.

Auch interessant
Rhein-Neckar-Odenwald: Gründung einer touristischen Dachorganisation geplant
Wege aus der Krise: Wie die Kulturszene die Menschen zurückholen will
Heilbronn: Wie wird die (Innen)Stadt wieder auf Vordermann gebracht?

Die Messebilanz fiel sehr positiv aus. Die Messe Stuttgart gab allein für das erste CMT-Wochenende die Zahl von 80.000 Besuchern aus. Diese Nachfrage war auch an den Ständen des Odenwalds spürbar. Der Odenwald war mit einem großen Stand in Halle 6 und auch mit einem Zusatzstand auf der Sondermesse Fahrrad- und Wanderreisen vertreten. TGO-Geschäftsführerin Tina Last zeigte sich mit dem Verlauf der bis zum gestrigen Sonntag stattgefunden Messe sehr zufrieden.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.