Spielplatzpiraten Neckarelz

Selbst die Teenies fanden es "voll cool"

Die "Spielplatzpiraten" und Zauberer Tilo mischten den Waldsteige-Spielplatz auf

20.05.2022 UPDATE: 21.05.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 17 Sekunden
Wo immer die „Spielplatzpiraten“ vor Anker gehen, herrscht ausgelassenes Treiben. Zuletzt konnten sich große und kleine Spielkinder in der Waldsteige austoben. Foto: nak

Neckarelz. (nak) Ahoi! Die "Spielplatzpiraten" gingen zum zweiten Mal auf dem Spielplatz in der Neckarelzer Waldsteige vor Anker: Überall auf dem Platz hörte man lautes Lachen, Rufen und tobende Kinder. Zauberer Tilo Schoppe, der mit seinem Hund "Chico" mit dabei war, fesselte von der ersten Minute an Groß und Klein. "Kannst du mir mal helfen?", bezog er die Kinder in die Show mit ein, stritt sich mit seinem Bälle und Tücher "wegzaubernden" Hund Chico, ließ Zauberstäbe zerfallen und sorgte mit zahlreichen Versprechern für Gelächter. Auch OB Jann, der den Piraten ebenfalls einen Besuch abstattete, hatte offenbar Freude an der Vorführung.

Nach den Showeinlagen zerstreuten sich die Kinder über das weitläufige Gelände. Besonders beliebt waren die riesige Hüpfburg und das neu angeschaffte Kletterlabyrinth. Hier hatte das Team um Florian Pfannenschwarz alle Hände voll zu tun, denn am liebsten hätte jedes Kind sofort das aufgeblasene Piratenschiff geentert. Doch auch bei den Piraten galt: anstellen! Nicht gerade begeistert taten dies einige Teenager. Beim Verlassen der Hüpfburg befanden sie aber: "Voll cool, das machen wir noch mal!"

"Mit dem Spielmobil haben wir eine zweite Station neben der Hüpfburg geschaffen, sodass sich Wartezeiten bei großem Andrang minimieren", erklärte Pfannenschwarz. In der schattigen Leseecke schmökerten ein paar Mütter mit ihren Kleinkindern in Büchern. Auf einer Schlange Endlospapier malten derweil einige Mädchen und Jungen im Kindergartenalter gemeinsam an einem langen Bild.

Gemalt wurde auch an den Basteltischen. Allerdings standen dort die kleinen Schatztruhen, die mit bunten Glitzersteinen beklebt werden konnten, höher im Kurs. Reifen, Tonnen und Seile lagen am Spielmobil des Neckar-Odenwald-Kreises zum Ausprobieren bereit. Zwei Väter animierten ihren Nachwuchs samt Freunden, und schon bald war ein wildes Hockeyspiel zwischen den auf dem Rasen aufgestellten Toren im Gange.

Nur langsam leerte sich gegen Abend der Platz. Ein paar Kinder versuchten noch einmal, die Hüpfburg zu entern, und traten erst den Heimweg an, als Florian Pfannenschwarz die Luft abdrehte und das stattliche Schiff sanft in sich zusammensank.

Auch interessant
Mosbach: Die Innenstadt wird zum großen Spielplatz
Neckar-Odenwald-Kreis: Unsere Ausflugs-Tipps zum Wochenende
Mosbach: Goofy hatte beim Gratis-Comic-Tag klar die Nase vorn

Die Spielplatzpiraten werden auch beim Aktionstag "Mosbach spielt" diesen Samstag mit von der Partie sein.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.