Rund um Buchen

Das Wochenende wird schön gefeiert

Zum Wochenende stehen in der Region einige Feste und Feiern an. Die Redaktion hat in einem Überblick die größeren Ereignisse zusammmengefasst.

16.06.2022 UPDATE: 17.06.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 41 Sekunden
Das Hardheimer Sommerfest bietet wieder ein vielfältiges Programm. Foto: Rüdiger Busch

> Sommerfest Hardheim: Nach zwei Jahren Corona-Pause meldet sich das Hardheimer Sommerfest wieder zurück. Neben dem allgemeinen Festbetrieb sorgen Bands, Sänger, die Musikkapelle Bretzingen und der Musikverein Schweinberg für musikalische Unterhaltung. Am Freitag ab 18.30 Uhr, Samstag ab 14 Uhr sowie Sonntag ab 11 Uhr wartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das historische Schloss, den Kirchplatz und die Schule auf die Besucher. Auch die Hardheimer Autohäuser mit einer Ausstellung, der Gemeindekindergarten mit einer Aufführung sowie eine Bike-Show sind mit dabei. Am Sonntag wird zudem ein Familien-Einkaufstag in den Geschäften mit vielen Aktionen und Attraktionen geboten.

> Straßenfest Limbach: Am Wochenende wird Limbach zum Festmeile. Das traditionelle Straßenfest rund um den Schlossplatz wird am Samstag um 18 Uhr mit dem Fassanstich, begleitet vom Musikverein, eröffnet. Ab 20 Uhr unterhält der Lokalmatador Patrick Noe mit einem "Akustischen Heimspiel" die Festbesucher. Auch am Sonntag lockt das vielfältige Angebot der Vereine und Martktbeschicker die Gäste ab 10.15 Uhr in den Ortskern. Der verkaufsoffene Sonntag ist eine zusätzliche Bereicherung und rundet das Angebot mit viel Musik, Tanz, Stimmung und mancher Köstlichkeit perfekt ab.

> "Lebendiger Neckar": Das regionale Großereignis entlang des Neckars von Eberbach bis Ilvesheim bietet am Sonntag auf einer reizvollen Strecke ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Show-, Tanz-, Theater- und Musikeinlagen. Zahlreiche Mitmachaktionen für Groß und Klein runden den Tag ab. Für alle Interessierten bieten sich am Aktionstag die Möglichkeit, die Strecke entlang des Neckars autofrei zu genießen. Ob zu Fuß, per Rad, per Schiff, mit Inlinern oder Rollstühlen: Auf der rund 46 Kilometer langen Strecke kann die attraktive Fluss- und Uferlandschaft des Neckars erkundet werden. Wer nur eine Teilstrecke radeln will, kann bequem das erweiterte Verkehrsangebot von Bus und Bahn nutzen.

Auch interessant
Eberbach/Hirschhorn: Das alles gibt es beim Lebendigen Neckar
Hardheim: Das ist alles los beim Comeback des Sommerfests
Programm, ÖPNV, Sperrungen: Das müssen Sie zum "Lebendigen Neckar" in Heidelberg wissen

...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.