Eberbach

Stadthalle soll geschützt werden

Die Stadt verfügt eine Nutzungsbeschränkung. Der Zugang wird demnächst zeitlich eingeschränkt.

05.08.2022 UPDATE: 05.08.2022 06:00 Uhr 44 Sekunden
Zu bestimmten Zeiten sollen die Türen der Stadthalle für „Nicht-Besucher“ geschlossen bleiben. Foto: Peter Bayer

Eberbach. (by) Der Zugang zur Stadthalle wird demnächst zeitlich eingeschränkt. Dies hat der Gemeinderat am 30. Juni beschlossen. Nun gibt es eine entsprechende "Allgemeinverfügung der Stadt Eberbach zur Nutzungsbeschränkung der Stadthalle", die am Samstag veröffentlicht werden soll und dann gilt.

Der Zutritt zur Stadthalle ist danach montags bis freitags nach 18 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen ganztags nur Besuchern von Veranstaltungen sowie des Restaurants und der Stadtbibliothek gestattet. Ein Aufenthalt in der Stadthalle zu anderen Zwecken ist in dieser Zeit nicht gestattet.

Anlass für die Nutzungsbeschränkungen waren wiederholt Sachbeschädigungen und Verunreinigungen durch einen Personenkreis, welcher sich außerhalb der Besuche von Veranstaltungen, oder des Restaurants und der Stadtbibliothek, in der Stadthalle aufhält. Die Nutzungsbeschränkung wurde als mildestes Mittel des Eingriffs in die Rechte der Nutzer der Stadthalle beschlossen.

Damit bleibt nach wie vor eine Nutzung der Stadthalle möglich, jedoch beschränkt auf die genannten Zeiten und Modalitäten. Durch diese Maßnahme hoffe die Verwaltung dem Vandalismus vorbeugen zu können.

Ein Schutz des Hausrechts und des Eigentums sowie Einhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadthalle sei ohne diese Anordnung nicht zu gewährleisten, heißt es in der Allgemeinverfügung.

Auch interessant
Eberbach: Volkshochschule startet flexibel ins neue Herbstsemester
Eberbach: Schmorbrand in der Stadthalle
Eberbach: Melanie Potoski ist die neue Leiterin der VHS
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.