Buchen

Ampel soll mehr Sicherheit für Fußgänger bringen

Während der Bauarbeiten sind die Geh- und Radwege beidseits nach Buchen gesperrt.

21.09.2022 UPDATE: 21.09.2022 06:00 Uhr 20 Sekunden
Eine Fußgängerampel an der L522 zwischen Buchen und Hettingen soll Fußgängern und Radfahrern in Zukunft mehr Sicherheit bringen. Foto: Rüdiger Busch

Buchen. (rüb) Im Auftrag des Landratsamts bereitet die Firma Link (Walldürn) seit Dienstag an der L522 zwischen Buchen und Hettingen an der Abzweigung ins Baugebiet "Hühnerberg" die Aufstellung einer Fußgängerampel vor. Insbesondere die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer aus dem Baugebiet soll damit verbessert werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich vier Wochen. Während dieser Zeit sind die Geh- und Radwege beidseits der Landesstraße nach Buchen gesperrt. Zudem gilt dort eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Kilometer pro Stunde. Die Kosten belaufen sich auf rund 60.000 Euro und werden vom Land getragen.

Auch interessant
Handschuhsheim: Bauarbeiten rund um die Berliner Straße
Weinheim: Polizei zieht ernüchternde Bilanz und merkt viele Ausflüchte an
Dielheim: Wann darf man durch die Pestalozzistraße fahren?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.