Badische Landesbühne

Nächste Änderung im Spielplan

Die Landesbühne spielt am 22. November "Das weiße Dorf".

19.11.2022 UPDATE: 19.11.2022 06:00 Uhr 58 Sekunden
​Nadine Pape und Thilo Langer spielen Ruth und Jean. Foto: zg

Mosbach. (zg/cao) Aufgrund von Corona-Erkrankungen im Ensemble der Badischen Landesbühne muss der Spielplan für die laufende Saison in Mosbach erneut angepasst werden. Das Stück "Das weiße Dorf" von Teresa Dopler wird nun am kommenden Dienstag, 22. November, um 19.30 Uhr in der Alten Mälzerei aufgeführt. Egon Monks Bühnenstück "Industrielandschaft mit Einzelhändlern" wird auf Dienstag, 17. Januar 2023, verschoben.

Wer für eines dieser Stücke bereits eine Karte erworben hat, dürfe sich frei aussuchen, zu welcher Vorführung diese nun eingelöst wird, teilt das Kulturamt auf RNZ-Anfrage mit. Zudem bestehe die Möglichkeit einer Gutschrift oder Erstattung des Kaufpreises.

"Das weiße Dorf" ist ein, in dichten Dialogen gezeichnetes, komisch-trauriges Porträt zweier Menschen, welche die Gebote des Turbokapitalismus so sehr verinnerlicht haben, dass sie ihre Gefühle auf dem Altar der Vernunft opfern. Aus beruflichen Gründen haben sich Jean und Ruth getrennt, vieles blieb zwischen ihnen offen.

Doch beide haben Karriere gemacht, offensichtlich läuft alles gut. Doch dann begegnen sich die beiden an Deck eines Kreuzfahrtschiffes per Zufall wieder, begegnen sich täglich an der Reling, schauen auf die vorbeiziehende Landschaft, plaudern über ihre beruflichen Erfolge, Lebensentwürfe und aktuelle Partnerschaften.

Nach und nach bekommt die glatte Oberfläche der beiden Selbstoptimierer jedoch Risse und eine nie verheilte Wunde klafft jäh auf. Damals haben sie sich sehr geliebt. Die Trennung aus Karrieregründen war zwar scheinbar vernünftig, doch der Schmerz letztlich unerträglich.

Einlass am Dienstag ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem bei der RNZ im Gartenweg und der Tourist Information am Marktplatz.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.