Plus Waldbrunn

Unwetterschäden von 2016 nach wie vor sichtbar

In Schollbrunn wird kräftig investiert - Aus dem Gemeinderat

21.10.2018 UPDATE: 22.10.2018 06:00 Uhr 2 Minuten, 1 Sekunde

Nach wie vor zu sehen sind die massiven Schäden, die das Unwetter im Mai 2016 hinterlassen hat, in der Talstraße in Schollbrunn: An der dortigen Kapelle wurde seinerzeit von den Wassermassen das Pflaster auf dem Vorplatz weggespült. Nun geht die Gemeinde Waldbrunn die Sanierung für über fünf Millionen Euro an. Foto: Jürgen Hofherr

Von Jürgen Hofherr

Waldbrunn. Eine kurze Sitzung mit nur vier öffentlichen Tagesordnungspunkten hatte der Gemeinderat Waldbrunn zu bearbeiten. Obwohl nur wenige Themen besprochen und entschieden werden mussten, war es doch eine historische Sitzung, die aufgrund eines nicht-öffentlichen Vorlaufs verspätet begann.

Zur Historie: Mit einem Volumen von gut fünf Millionen Euro

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.