Plus

Statt der Stadtbahn Nord kommt neuer Ärger

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) als Betreiber der Stadtbahn hat eine weitere Verzögerung angekündigt, reicht die Verantwortung dafür aber an Zuglieferant Bombardier weiter.

19.02.2014 UPDATE: 19.02.2014 05:00 Uhr 2 Minuten, 29 Sekunden
Das Bild täuscht: Endstation für die Stadtbahn Nord ist nach wie vor in Neckarsulm - und nicht in Neckarelz. Laut Betreibergesellschaft AVG wird es auch zum Fahrplanwechsel im Juni nichts mit dem Anschluss. Den schwarzen Peter schiebt man diesbezüglich Zughersteller Bombardier zu, bei dem man wiederum die ganze Aufregung nicht wirklich versteht ... Foto: Heiko Schattauer
Von Heiko Schattauer

Mosbach/Heilbronn. Die Bahn kommt. Fragt sich nur, wann. Denn im Falle der Stadtbahn Nord verschiebt sich die Ankunft in den Neckar-Odenwald-kreis offenbar ein weiteres Mal beträchtlich. Während man die neue Schienenverbindung, die Heilbronn mit Mosbach und Sinsheim via Straßenbahn verbinden soll, im Unterland im Dezember feierlich in Betrieb genommen hat, bleiben der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.