Plus Hebert Eberbach

Windrad-Dämmerung im Forst?

Während neue Werte im aktualisierten Windatlas den Hebert nicht besser stellen als früher, hat die Landesforstverwaltung Anfragen

12.06.2019 UPDATE: 13.06.2019 06:00 Uhr 2 Minuten, 12 Sekunden

Was die neuen Werte im aktualisierten Windatlas von Baden-Württemberg für die Region Eberbach bedeuten, steht noch nicht fest. Nach wie vor haben etwa die Flächen am Hebert niedrigere Werte. Besser positionierte lagen etwa im östlichen Neckar-Odenwaldkreis oder im Schwarzwald. Dennoch bekommt Forst-BW immer wieder Interessentenanfragen. Foto: Rüdiger Busch

Von Felix Hüll

Eberbach. Für Stadtrat Michael Schulz sind die Daten im neu aufgelegten Windatlas für Baden-Württemberg ein weiteres Indiz dafür, dass der Hebert kein geeigneter Standort für Windkraft ist. Auch die vom Landesumweltministerium eingeführte neue Kategorie "mittlere gekappte Windleistungsdichte" führt die Fläche im Kleinen Odenwald nicht weg vom unteren Rand eines

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.