Plus Osterburken/Adelsheim

Als Osterburken das Tor zur Freiheit wurde

Eine stimmungsvolle Gedenkfeier erinnerte an den KZ-Zug, der vor 77 Jahren im Bauland hielt.

03.04.2022 UPDATE: 04.04.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 27 Sekunden
„Dieser Zug gehört zur Geschichte unserer Stadt“, sagte Osterburkens Bürgermeister Jürgen Galm bei der sehr würdevollen und sensibel gestalteten Gedenkfeier, die am Samstag an den KZ-Zug erinnerte, der vor 77 Jahren im Bauland hielt. Foto: Elisabeth Englert

Osterburken/Adelsheim. (ene) Eindrucksvoll, würdevoll, ehrenvoll – so präsentierte sich das Gedenken an die Ereignisse vor 77 Jahren zwischen Adelsheim und Osterburken unter dem Thema "Der KZ-Zug: Ende und Aufbruch."

Man hätte am Samstag eine Stecknadel fallen hören können im voll besetzten Marc-Aurel-Saal des Osterburkener Römermuseums. Ergriffen und mit allen Sinnen nahmen die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.