Plus "Böhse Onkelz" auf dem Hockenheimring

"Matapaloz" startet mit Karacho (plus Fotogalerie)

Böhse Onkelz und ihre "Gäste" legen harte Gangart vor - Textsicheres Publikum in Partylaune - Heute geht das Festival weiter

16.06.2017 UPDATE: 17.06.2017 06:00 Uhr 1 Minute, 34 Sekunden

Das "Matapaloz"-Festival auf dem Hockenheimring begann schon gestern Nachmittag mit den Auftritten der Bands Suicidal Tendencies und Papa Roach. Sie trieben die Stimmung nach oben. Am frühen Abend waren dann die Metaller von Five Finger Death Punch dran, bevor die Böhsen Onkelz (im Bild rechts) die Bühne in ihrem "Wohnzimmer" stürmten. Fotos: Lenhardt

Von Alexander Albrecht

Hockenheim. Er stirbt einen langsamen Tod - der von einer Würgefeige strangulierte Baum. Die "grausame" Ficusart kommt in Süd- und Mittelamerika vor, und seit gestern auch auf dem Hockenheimring. Sie gibt dem zweitägigen Festival "Matapaloz" den Namen und verleiht dem Bühnenbild eine Art Endzeit-Flair. Tonnenschwere gigantische Holz- und Stahlteile umschlingen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.