Plus Abschied von Helmut Kohl

Nach den Trauernden kommen in Speyer die Touristen (plus Fotogalerien)

Beobachtungen am Rande der Feierlichkeiten für den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl in Speyer - Eine Reportage von Carsten Blaue und Alexander Albrecht

02.07.2017 UPDATE: 03.07.2017 06:00 Uhr 5 Minuten, 26 Sekunden

Hunderte Menschen strömten am Sonntag zu Kohls Grab. Der Sarg des Altkanzlers war am Samstag mit dem Schiff von Ludwigshafen nach Speyer gebracht worden. Die Totenmesse verfolgte auch Udo Spannenkrebs, der mit dem Motorrad aus Sachsen kam. Fotos: Gerold (3), Stache

Eine Reportage von Carsten Blaue und Alexander Albrecht

Das Grab wird von hellen LED-Strahlern beleuchtet. Es ist bedeckt mit einer schlichten Holzplatte. Darauf liegt ein wuchtiger Ring aus roten Rosen. "In Liebe" und "Deine Maike" steht auf den weißen Schleifen. Ein letzter Gruß der Witwe, Maike Kohl-Richter. Auf dem Holzkreuz sind der Name und die Lebensdaten des Verstorbenen zu

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.