Plus Queer-Festival Heidelberg

Es ging voran - bis der Krieg kam

Die Situation queerer Menschen in Russland und der Ukraine stand bei der Podiumsdiskussion im Fokus.

08.05.2022 UPDATE: 09.05.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 40 Sekunden
Danijel Cubelic (Stadt), Minvydas Bisigirskas, Stanislav Mishchenko, Olha Rubtsova und Svetlana Shaytanova (v.l.) sprachen über die Situation queerer Menschen in der Ukraine und Russland. Foto: Rothe

Von Lennart Schiek

Heidelberg. Der Andrang war groß: Die etwa 200 Stühle im Saal des Karlstorbahnhofs in der Altstadt waren fast bis auf den letzten Platz besetzt, als Geschäftsführerin Cora Malik am Freitagabend das Queer Festival eröffnete. "Queer" ist eine Selbstbezeichnung, unter die etwa schwule, lesbische oder transsexuelle Personen fallen, kurz: alle, die sich von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.