Plus

Tesla verklagt früheren Chef von "Autopilot"-Entwicklung

Palo Alto (dpa) - Der Elektroauto-Hersteller Tesla wirft dem früheren Top-Manager hinter seinem Fahrassistenten "Autopilot" vor Gericht Geheimnisdiebstahl vor.

27.01.2017 UPDATE: 27.01.2017 07:26 Uhr 1 Minute, 46 Sekunden
Tesla-Logo
Tesla-Fahrzeug auf der Paris Motor Show: Derzeit ist ein Wettlauf um die Entwicklung von Technologie für autonome Fahrzeuge entbrannt, die das Geschäft der Branche umkrempeln dürften. Foto: Ian Langsdon/Archiv

Palo Alto (dpa) - Der Elektroauto-Hersteller Tesla wirft dem früheren Top-Manager hinter seinem Fahrassistenten "Autopilot" vor Gericht Geheimnisdiebstahl vor.

Sterling Anderson habe vor seinem Abgang "hunderte Gigabyte" an Daten auf eine Festplatte geladen und mitgenommen, lautet der Vorwurf in der Tesla-Klage. Er wolle die Informationen in einem eigenen Roboterwagen-Start-up nutzen.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?