Plus Quartalszahlen

Chip-Engpässe und Corona-Ausfälle kosten Apple Milliarden

Der iPhone-Hersteller Apple hat seine Zahlen für das dritte Quartal präsentiert und die Erwartungen der Analysten damit enttäuscht.

29.10.2021 UPDATE: 30.10.2021 09:28 Uhr 2 Minuten, 5 Sekunden
Apple
Chip-Engpässe haben Apple Milliarden gekostet. Foto: Stefan Jaitner/dpa

Cupertino (dpa) - Apple ist von dem globalen Chip-Mangel eingeholt worden: Trotz deutlicher Zuwächse verfehlte der iPhone-Konzern im vergangenen Quartal noch optimistischere Prognosen von Analysten.

Die Engpässe in der Lieferkette und Corona-Ausfälle in der Produktion hätten den Umsatz um rund sechs Milliarden Dollar gedrückt, sagte Konzernchef Tim Cook.

Im laufenden Vierteljahr

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?