Plus Kriminalität

USA und Tech-Konzerne investieren in Cybersicherheit

Lahmgelegte Pipelines, blockierte Rechner in Krankenhäusern und Büros: Cyber-Attacken auf öffentliche und private Einrichtungen nehmen zu. Die US-Regierung setzt auf Unterstützung aus der Wirtschaft.

26.08.2021 UPDATE: 26.08.2021 01:43 Uhr 2 Minuten, 29 Sekunden
Cyberkriminalität
Die US-Regierung räumt der Cybersicherheit nach eigenen Angaben einen so hohen Stellenwert ein «wie nie zuvor». Foto: Oliver Berg/dpa

Washington (dpa) - Die Fakten sind bedrohlich: Cyberangriffe in den USA, in Deutschland und vielen anderen Ländern nehmen in einem erschreckenden Ausmaß zu.

Die Attacken, die oft aus Russland oder China heraus gestartet werden, legen Städte und Unternehmen lahm und gefährden wichtige Infrastruktur wie Benzin-Pipelines oder Stromtrassen. Auch auch private Anwender sind im Visier der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?