Plus Gezwitscher auf Beutejagd

Die Sprache der Katzen verstehen

Mal schnurrt die Katze, mal zerkratzt sie die Möbel. Für ihre Besitzer ist das Verhalten des Tieres nicht immer zu entschlüsseln. Experten erklären, wie man die tierische Sprache übersetzt.

24.01.2020 UPDATE: 24.01.2020 11:11 Uhr 3 Minuten, 23 Sekunden
Knurrt die Katze, ist das ein aggressives und abwehrendes Zeichen und meint: «Komm mir bloß nicht näher!» Foto: Kirsten Neumann/dpa-tmn​

Von Viola Rüdele

Berlin (dpa/tmn) - Katzen sprechen ihre eigene Sprache - und zwar nicht nur mit Lauten, sondern auch über Gesten und Düfte. Menschen verstehen sie jedoch nicht immer richtig. Wer aufmerksam beobachtet und gut zuhört, lernt allerdings, ihre Botschaften korrekt zu deuten. Eine kurze Einführung in die Kommunikation der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?