Plus Besser verzichten

Wann Schwangere keine Petersilie essen sollten

Petersilie enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe und gibt Gerichten ein gewisses Extra. Doch Schwangere sollten genau hinschauen: Blüht die Petersilie, kann das Auswirkungen haben. Welche - und warum?

15.08.2022 UPDATE: 15.08.2022 14:21 Uhr 33 Sekunden

Die meisten Blattkräuter wie Petersilie können immer wieder geerntet werden. Foto: dpa

München (dpa/tmn) - Schwangere sollten keine Petersilie essen, wenn die Pflanze blüht. Denn sonst könnten unter Umständen vorzeitig Wehen einsetzen. Darauf macht die Verbraucherzentrale Bayern aufmerksam.

Der Grund: In der Blühphase bildet das Küchenkraut vermehrt Apiol. Dieses ätherische Öl wirkt krampflösend und harntreibend, erklären die Verbraucherschützer. Bei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?