Plus Alkohol in Schwangerschaft

Schlimme Folgen werden unterschätzt

Wenn werdende Mütter Alkohol trinken, kann das dramatische Folgen fürs Kind haben. Dennoch nehmen viele das Problem nicht ernst - warum?

08.09.2021 UPDATE: 08.09.2021 14:01 Uhr 1 Minute, 55 Sekunden
Finger weg vom Hochprozentigen: Schwangere sollten komplett auf Alkohol verzichten. Foto: Christin Klose/dpa

Cottbus (dpa) - Alkoholkonsum in der Schwangerschaft - das Thema wird nach Meinung von Experten immer noch unterschätzt. Dabei werden nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Deutschland jährlich rund 10 000 Kinder geboren, die wegen Alkoholkonsums in der Schwangerschaft unter körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen leiden - sie haben sogenannte Fetale

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?