Plus Flimmern, Lichtblitze, Schmerzen

Augenmigräne kann beängstigend sein

Hinter den Attacken vermuten Wissenschaftler eine Fehlregulation der Blutgefäße im Gehirn

19.07.2017 UPDATE: 19.07.2017 09:57 Uhr 2 Minuten, 30 Sekunden

Augenmigräne verursacht nicht immer Kopfschmerzen, ist aber trotzdem sehr unangenehm. Bis zu 30 Minuten können Betroffene nur sehr eingeschränkt sehen. Foto:dpa

Senden. (dpa) Eben noch war alles klar zu sehen. Damit ist es mit einem Mal vorbei. Es flimmert vor den Augen, Lichtblitze durchzucken die Sicht. Da, wo gerade der Computerbildschirm scharf zu erkennen war, wabert ein mit gezackten Linien abgegrenzter Fleck. Was so beängstigend daherkommt, ist in meisten Fällen harmlos. Trotzdem gerät leicht in Panik, wer zum ersten Mal einen sogenannten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?