Plus Arbeit am Bildschirm

Was gegen das Büroaugensyndrom hilft

Experten erklären, was dahintersteckt und wie Sie Abhilfe schaffen.

25.06.2020 UPDATE: 25.06.2020 11:39 Uhr 25 Sekunden
Wer den Blick bei der Bildschirmarbeit immer mal wieder schweifen lässt, tut den Augen damit einen Gefallen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Düsseldorf (dpa) - Tägliche stundenlange Arbeit am Computer ist eine Strapaze für die Augen - oft sind sie dann trocken und gereizt. Das liegt daran, dass man beim konzentrierten Blick auf den Bildschirm weniger blinzelt als gewohnt. Dadurch wird die Oberfläche der Augen nicht mehr so gut mit Tränenflüssigkeit benetzt, wie der Berufsverband der Augenärzte erklärt. Die Experten sprechen vom
Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?