Plus

Hapag-Lloyd fusioniert und etabliert sich in den Top Fünf

Hamburg (dpa) - Unter dem Druck der schweren Schifffahrtskrise schließt sich die Reederei Hapag-Lloyd zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit mit einem ausländischen Konkurrenten zusammen.

18.07.2016 UPDATE: 18.07.2016 10:01 Uhr 2 Minuten, 1 Sekunde
Hapag-Lloyd
Durch den Zusammenschluss soll Hapag-Lloyd mit dann 237 Schiffen die fünftgrößte Container-Reederei der Welt werden. Foto: Angelika Warmuth

Hamburg (dpa) - Unter dem Druck der schweren Schifffahrtskrise schließt sich die Reederei Hapag-Lloyd zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit mit einem ausländischen Konkurrenten zusammen.

Bis zum Ende des Jahres soll die Fusion mit der arabischen Reederei United Arab Shipping Company (UASC) vollzogen sein, teilten die beiden Unternehmen in Hamburg mit. Eine entsprechende Vereinbarung sei am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?